Radsport


Radsport bei „Rad & Roll“ 2018 – aktuell   

Hallo liebe Radsportler, hier findet ihr alle wichtigen Informationen rund um eure Zeitfahrwettkämpfe im Rahmen des Events „Rad & Roll“, der am 21. und 22. Juli 2018 zum zweiten Mal und erneut mit einem Zeitfahren für gehörlose Sportler/innen und Jedermänner bzw. -frauen stattfindet. Es gibt jeweils eine getrennte Wertung.

Logo_seerose_radsport_friedrichshafen.png    deaf-german-cycling-logo


Wo findet der Kampf gegen die Uhr statt?

Die Rennstrecke ist gleich wie in 2017: Es geht von der Startrampe weg auf der Kieswerkstraße bei Hagenbuchen (Tettnang) ins Rennen. Auf dem flachen Kurs sind Durchschnittsgeschwindigkeiten von jenseits der 40 km/h drin und man kann es auf der voll gesperrten Strecke mit dem Rad mal wieder so richtig krachen lassen. Ein Video von der Rennstrecke gibt es auf Youtube.
Zu fahren sind für alle Teilnehmer/innen wieder 3 Runden à 7,2 km mit Wende. Näheres dazu und weitere wichtige Informationen könnt ihr in der Ausschreibung nachlesen.


Ich möchte dabei sein! Wo und wie kann ich mich anmelden? Sports-Time-Trial-Biking-icon

Du kannst entweder alleine teilnehmen, ihr könnt aber auch als 2er-Team oder als Mannschaft (3-4 Fahrer/innen) an den Start gehen, wobei ihr eure Teams hinsichtlich Alter und Geschlecht nach Belieben zusammenstellen könnt.
Die Anmeldung ist ab sofort hier und bis zum 16. Juli 2018 online möglich.


Anmeldeschluss vorbei und du möchtest trotzdem mitmachen?

Wer sich bis zum 16. Juli 2018 nicht online angemeldet hat, aber trotzdem mitfahren möchte, kann sich gerne noch am 21. Juli 2018 bis 30 Minuten vor dem ersten Start vor Ort an der Startnummernausgabe anmelden. Dann ist man aber nicht in den offiziellen Starterlisten geführt und bekommt eine Startzeit zugewiesen, die in einer Lücke liegt (solche Lücken plant der Veranstalter ein, daher grundsätzlich kein Problem). Plant aber bitte etwas mehr Zeit für euren Wettkampf ein, wenn ihr spontan mitmachen wollt.


Startzeiten: Wann bin ich dran?

Eure individuellen Startzeiten werden nach Anmeldeschluss hier (Link wird erst nach Anmeldeschluss eingestellt) veröffentlicht.


 Was gibt’s zu holen?

Den Schnellsten gegen die Zeit bei den Jedermännern/-frauen sowie bei den gehörlosen Teilnehmer/innen winken attraktive Preisgelder, Pokale und tolle Sachpreise.
Die Ergebniswertungen werden für Gehörlose und Jedermänner sowie jeweils nach Geschlecht und Altersklassen getrennt.


 

 

Bilder von den Zeitfahrwettbewerben (Jedermann/Gehörlose) aus 2017


Radsport bei „Rad & Roll“ 2017 – ein Rückblick

Das Highlight der Sportveranstaltung „Rad & Roll“, die am 16. und 17. September 2017 zum ersten Mal stattfand, waren die deutschen Radsport-Meisterschaften der Gehörlosen im Einzelzeitfahren und Straßenrennen mit knapp 30 Teilnehmer/innen aus der ganzen Republik. Diese Titelkämpfe sollten aber nicht isoliert vom Rest der Welt stattfinden, weshalb ein buntes Rahmenprogramm drum herum aufgebaut und durchgeführt wurde, sodass der Event „Rad & Roll“ mit seinem inklusiven und sportlichen Konzept entstanden war. Mehr dazu kann man auf der Seite mit den allgemeinen Infos zur Veranstaltung nachlesen.

Zu den Radrennsportveranstaltungen rund um die deutschen Meisterschaften der Gehörlosen gehörte auch ein Zeitfahren für Jedermann bzw. -frau, das entweder als Einzelkämpfer, im Zweierteam oder als Mannschaft mit drei bis vier Fahrer/innen bestritten werden konnte. Auch dieser Wettkampf wurde gut angenommen, weshalb man sich für 2018 dafür entschieden hat, wieder ein Jedermann-Zeitfahren mit separatem, extra gewerteten Zeitfahren für Gehörlose durchzuführen, um den Teilnehmer/innen mit ihren speziellen Anforderungen jeweils eine gute Plattform zu bieten. Für die Gehörlosen ist das angebotene Zeitfahren diesmal keine deutsche Meisterschaft und daher nicht an das Reglement gebunden, sodass auch die gehörlosen Sportlerinnen und Sportler diesmal die Möglichkeit bekommen, entweder einzeln, im Zweierteam oder als Mannschaft mit drei bis vier Fahrer/innen teilzunehmen.


Kontakt zum Seitenadmin Bereich „Radsport“ per E-Mail: radroll2018@online.de

Advertisements